Raus aus der Resignation

Hinein in den Kampf für ein besseres Leben!

Fr 20.11.09 | 18.00 Uhr | Zentralcafé im K4 (Königsstr. 93)

Am Freitag, den 20.11.2009 findet um 18.00 Uhr eine Veranstaltung zu den aktuell stattfindenden Kämpfen im Bildungssektor (Bildungsstreik, Uni und Schulbesetzungen, Widerstand gegen Studiengebühren, …) statt.

Die Veranstaltung soll zum internationalen Austausch über die Erfahrungen und Vernetzung der jeweiligen Widerstandsbewegungen ermöglichen und beitragen. Hierzu werden

eine Vertreterin des Aktionsbündnis gegen Studiengebühren aus Hessen
eine Vertreterin der CNT aus Frankreich
und Davide Rossi (Generalsekretär der Sisa Italia – Bildungsgewerkschaft aus Italien)

von den Kämpfen und Widerstandsformen bei ihnen vor Ort berichten.

Deutschlandweit gewinnen die Bildungs- proteste an Dynamik! Statt der ständigen Kürzungen und „Reformen“ auf Kosten unserer Perspektiven wollen wir eine bessere Bildung erkämpfen.
Wenn wir jetzt in Nürnberg unsere Forderungen kraftvoll auf die Straße tragen, reicht das natürlich noch lange nicht aus, um von heute auf morgen das Bildungssystem umzukrempeln, und vielleicht fragst du dich, was dir das alles überhaupt bringt. Ähnlich wie wir sehen sich junge Menschen auch in anderen europäishen Ländern mit Angriffen auf ihre Zukunft konfrontiert. In Frankreich und Italien gelang es durch vielfältigen und harten Widerstand, die entsprechenden „Reformen“ dort ganz oder teilweise zu stoppen.
Ein entscheidender Schlüssel zu diesem Erfolg war, dass sich verschiedene gesellschaftliche Gruppen (Schüler und Schülerinnen, Student/innen, Lehrer und Lehrerinnen, Dozent/innen, Eltern, Gewerkschafter/innen…) in ihren sozialen Kämpfen zusammengetan haben.
Dass sich das gemeinsame Eintreten für die eigenen Interessen lohnt, hat auch der kontinuierliche Widerstand gegen die Studiengebühren in Hessen gezeigt: Der Druck auf Straße, Campus und Schulhof brachte dort die Studiengebühren zu Fall. In Frankreich wurde erfolgreich das CPE zu Fall gebracht und Italien das ‚decreti Gelmini‘
Die Erfahrungen dieser erfolgreichen Kämpfe holt die Roja und die Autonome Jugendantifa nach Nürnberg ins Zentralcafé des K4!

Fr 20.11.09 | 18.00 Uhr | Zentralcafé im K4 (Königsstr. 93)